in ,

Ansichtssache: Im Auge der Fliege

„Wir wollen herausfinden, wie Fliegen die komplexen Informationen aus ihrer Umwelt aufnehmen, neuronal weiterleiten und dann in koordiniertes Verhalten umsetzen“, erklärt Karin Panser von der Forschungsgruppe um Andrew Straw. Für die neurowissenschaftlichen Untersuchungen benötigt die Forschungsassistentin stark vergrößerte Detailaufnahmen des Fliegenauges und der Zellen im Gehirn, die sie mit einem Konfokalmikroskop erhält. Mit dem Foto gewann sie nun den „Huygens Image Contest“.

Foto/Video: Panser

Was denkst Du darüber?

Schreibe einen Kommentar

Geschrieben von Redaktion

Lobbying

Lobbying: Der Kampf der Interessen

Helmut Melzer

Herzblut – Editorial von Helmut Melzer