in ,

Ausbildung statt Abschiebung: über 50.000 haben unterschrieben

Das Erfolgsprojekt „Lehre für Asylwerbende in Mangelberufen“ ist in Gefahr. Aktuell nehmen die negativen Asylentscheidungen auch für Menschen in Lehre zu. Es ist zu ersten Abschiebungen gekommen – direkt vom Lehrplatz. Dies sorgt für massive Verunsicherung bei den betroffenen Lehrlingen und den Betrieben. Daher fordern wir die Aussetzung der Abschiebungen von Menschen in Lehre und Ausbildung!

Wir appellieren an die Bundesregierung, das in Deutschland bewährte Modell „3plus2“ bei Asylwerbenden in Lehre umzusetzen. „3plus2“ sieht vor, dass Lehrlinge während ihrer 3-jährigen Lehrzeit und den ersten beiden vollen Arbeitsjahren nicht abgeschoben werden.

Neben der Zivilgesellschaft erhöht auch die Wirtschaft den Druck in Richtung Bundesregierung und fordert eine Lösung in Richtung 3plus2-Modell. Auf der Unternehmensplattform unter www.ausbildung-statt-abschiebung.at können sich Wirtschaftstreibende gegen die Abschiebungen ihrer künftigen Fachkräfte einsetzen.

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

Geschrieben von Helmut Melzer

Als langjähriger Journalist habe ich mir lange die Frage gestellt, was denn aus journalistischer Sicht tatsächlich Sinn machen würde. Meine Antwort darauf siehst Du hier: Option. Auf idealistische Weise Alternativen aufzeigen – für positive Entwicklungen unserer Gesellschaft.

Was denkst Du darüber?

5 Gründe gegen schwimmende Atomkraftwerke

5 Gründe gegen schwimmende Atomkraftwerke

Die Regierung will CETA voraussichtlich noch im Juni im Parlament ratifizieren lassen. Und das obwoh...

Die Regierung will CETA voraussichtlich noch im Juni im Parlament ratifizieren lassen. Und das obwoh…