in , ,

Heli Dungler ist Fundraiser des Jahres

Vor 30 Jahren gründete Heli Dungler mit großem Idealismus die Tierschutzorganisation Vier Pfoten. Heute ist diese in 15 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv.

Heli Dungler
Heli Dungler

Mit Heli Dungler geht der Award für den Fundraiser des Jahres 2018 an einen der größten Vordenker und Visionäre im österreichischen Spendenwesen. Der Fundraising Verband: „Vor 30 Jahren gründete er mit großem Idealismus, Mut und einer klaren Mission eine kleine ehrenamtliche Tierschutzorganisation. Heute ist diese in 15 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Hinter diesem beeindruckenden Erfolg standen in all den Jahren Dunglers klares Bekenntnis zu Fundraising und auch der Mut, neue Methoden zu etablieren. Der transparente und ethisch verantwortungsvolle Umgang mit Spenden mündete in dem Erfolg, als erste Tierschutzorganisation Österreichs, mit dem Spendengütesiegel
ausgezeichnet zu werden.“

„Tausende Tiere verdanken Heli Dungler ein Leben ohne Qual und Leid – Die Arbeit von VIER PFOTEN ist bewundernswert und großartig. Ganz Österreich kann stolz auf diese Arbeit sein, die mittlerweile nicht nur bei uns, sondern in der ganzen Welt Früchte trägt. Neben seinem außerordentlichen Engagement für den gemeinnützigen Sektor, ist Heli Dungler vor allem auch ein liebenswerter Mensch, der obwohl er Augenzeuge von so viel Leid geworden ist, nicht seinen Humor verloren hat.“, unterstreicht Laudatorin Maggie Entenfellner die Verdienste Heli Dunglers.

Heli Dungler wurde 1963 in Waidhofen an der Thaya geboren. 1984 ging er zu Greenpeace, engagierte sich als Campaigner für den Artenschutz und arbeitete von 1987 bis 1988 als freier Mitarbeiter für das österreichische Umweltministerium an der Studie „Die Leiden der Tiere in unserer Gesellschaft“. 1988 gründete er VIER PFOTEN in Wien. Als Präsident von VIER PFOTEN ist er außerdem Mitglied des Vorstands der World Society for the Protection of Animals (WSPA) und der Eurogroup for Animals. Für sein Engagement erhielt er 2008 das „Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ und 2013 das „Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien“.

Der Fundraising Verband Austria vergibt jährlich  die Fundraising Awards. Ziel der in sieben Kategorien vergebenen Awards ist es, hervorragende Leistungen in der Kommunikation mit SpenderInnen vor den Vorhang zu holen.

Zuletzt wurden 2017 KHM-Generaldirektorin Sabine Haag, 2016 der langjährige CARITAS-Präsident Franz Küberl, 2015 Alexander Wrabetz für die ORF-Hilfsaktion „HELFEN. WIE WIR“, 2014 Karlheinz Böhm posthum für sein Lebenswerk, 2013 Willi Resetarits und 2012 Chris Lohner für ihr herausragendes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet.

Foto/Video: Vier Pfoten

Was denkst Du darüber?

Schreibe einen Kommentar

Mitglied

Geschrieben von Helmut Melzer

Als langjähriger Journalist habe ich mir lange die Frage gestellt, was denn aus journalistischer Sicht tatsächlich Sinn machen würde. Meine Antwort darauf siehst Du hier: Option. Auf idealistische Weise Alternativen aufzeigen – für positive Entwicklungen unserer Gesellschaft.

Hitzewellen, Dürre und Überschwemmungen werden deutlich zunehmen, wenn die Paris...

Hitzewellen, Dürre und Überschwemmungen werden deutlich zunehmen, wenn die Paris…

Amnesty Youth ansehen

Amnesty Youth ansehen