in

Investment für Jobs für Benachteiligte zahlen sich aus

Eine Studie des WU-Kompetenzzentrum für Non-Profit-Organisationen und Social Entrepreneurship (NPO&SE) hat den Nutzen von Investitionen zur Integration benachteiligter Menschen am Arbeitsmarkt errechnet. Insgesamt ergeben sich bei den Erhebungen von 27 nö. Unternehmen für 2014 monetarisierte Wirkungen in Höhe von rund 81 Mio. Euro. Demgegenüber stehen Investitionen von rund 39 Mio. Euro, die v.a. aus Förderungen des AMS NÖ und Umsatzerlösen der Unternehmen bestehen. „Wird der Gesamtprofit auf die Gesamtinvestitionen in die sozialintegrativen Unternehmen bezogen, ergibt dies einen SROI-Wert von 2,10. Dies bedeutet, dass jeder 2014 in die sozialintegrativen Unternehmen investierte Euro Wirkungen im monetarisierten Gegenwert von 2,10 Euro schafft“, so Olivia Rauscher vom NPO&SE.

Was denkst Du darüber?

Schreibe einen Kommentar

Geschrieben von Helmut Melzer

Als langjähriger Journalist habe ich mir lange die Frage gestellt, was denn aus journalistischer Sicht tatsächlich Sinn machen würde. Meine Antwort darauf siehst Du hier: Option. Auf idealistische Weise Alternativen aufzeigen – für positive Entwicklungen unserer Gesellschaft.

Analyse: So sicher war die Welt noch nie

Big Data: Per Handy Hungersnöte vermeiden