Marketinggag oder mehr – good News anyway (3/47)

Erste Lego-Steine aus pflanzlichem Material sind erhältlich

Die nachhaltigen Bauteile von Lego bestehen auf Plastik auf Basis von Zuckerrohr. Die ersten Steine sind nur für kurze Zeit erhältlich.

Klar, LEGO ist aus keinem Kinderzimmer wegzudenken. Dass die Bausteine nun nachhaltig werden, sind wahrlich good News. Das Spielzeug hat ganze Generationen geprägt und ist sicherlich die bessere Alternative zu Youtube und Co.

Kinder müssen spielen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Sie sollten auf Bäume klettern und im Matsch wühlen dürfen. Gibt es ein nachhaltigeres Spielzeug als Steine, Äste oder Blätter?

LEGO wird heuer 60 und zeigt mit seiner Nachhaltigkeitsinitiative, dass es zukunftsfähig bleiben will. Die neuen Bausteine bestehen zu 98 Prozent aus Polyethylen, einem Kunststoff auf Zuckerrohr-Basis. Dieser wird von LEGO als nachhaltig bezeichnet, biologisch abbaubar ist er jedoch nicht. Ob Marketingkampagne, oder echtes Interesse an Nachhaltigkeit sei dahingestellt. Jedenfalls ist der grüne Baustein ein deutliches Zeichen dafür, wie wichtig den Konsumenten das Thema ist.

Die Steine aus Zuckerrohr sind übrigens nur noch bis zum 17. August erhältlich. Ab November soll es die erste reguläre Serie geben.

Schreibe einen Kommentar

Mitglied

Geschrieben von Karin Bornett

Bloggerin in der Option-Community, freie Journalistin und Texterin. Technikaffines Labradorfrauchen mit großem Interesse an Innovation und Nachhaltigkeit, Gefallen für Dorfidylle und Faible für urbane Kultur.

www.karinbornett.at

Wie tief sitzen diese Ängste?

Schulterklopfer für Textilbündnis