in ,

Meinungsbildung per soziale Netze

In Zukunft wird bedeutend mehr Marketingbudget bei digitalen Influencern wie Bloggern und Stars der Facebook-, YouTube- und Instagram-Szene landen, bestätigen Experten. Neben steigender Reichweiten hat das aber auch folgenden Grund: Die nicht gekennzeichnete Werbung der Blogger unterliegt bisher nicht den Richtlinien klassischer Medien. Sehr kritisch zu betrachten ist hierbei auch der generelle Wahrheitsgehalt der Beiträge.

Was denkst Du darüber?

Schreibe einen Kommentar

Geschrieben von Helmut Melzer

Als langjähriger Journalist habe ich mir lange die Frage gestellt, was denn aus journalistischer Sicht tatsächlich Sinn machen würde. Meine Antwort darauf siehst Du hier: Option. Auf idealistische Weise Alternativen aufzeigen – für positive Entwicklungen unserer Gesellschaft.

Medizinische Genetik zur Krankheits-Vorhersage

Bestelltes wird immer schneller geliefert