Plastikfrei
in , , ,

Plastikfrei – so geht’s

Einfach plastikfrei: Hier sammeln wir Tipps für eine Welt ohne Plastik. Schließlich sind die Argumente dafür schlagend.

Foto/Video: Shutterstock

#1 Lebensmittel plastikfrei einkaufen

Mit ein paar einfachen Tipps lässt sich viel unnötiges Plastik und Verpackungsmaterial vermeiden.

- Gute Vorbereitung ist alles
Simple Tipps können einen großen Unterschied machen. Wer Taschen und Sackerl stets mit dabei hat, kann sie immer wieder verwenden. Einfach in der Handtasche, im Handschuhfach etc. verstauen.

- Tipp: Papiertüten fürs Obst und Gemüse lassen sich mehrfach wiederverwenden (der Obst- bzw. Gemüseaufkleber lässt sich dabei leicht wieder ablösen).

- Nach loser Ware Ausschau halten
Obst und Gemüse lassen sich recht einfach lose kaufen, vor allem auf Märkten. Doch auch viele andere Lebensmittel, wie Nüsse, Datteln, Getreide, Tee etc. werden schon mal in Reformhäusern, Bio-Supermärkten oder Apotheken offen angeboten. Für diese Zwecke eignen sich z.B. mitgebrachte Glasbehälter oder Papiertüten.

- Take-away verursacht enorm viel unnötiges Verpackungsmaterial. Stattdessen mitgebrachte Edelstahl-Lunchboxen oder wiederverwendbare Take-away-Becher mitbringen und nachfragen, ob auch in diese abgefüllt wird. Oder den Kaffee oder Saft einfach im Lokal trinken - falls Keramiktassen, Gläser etc. verwendet werden. Auf Strohhalme verzichten. Und im Sommer einfach Eis in der essbaren Tüte statt im Pappbecher essen.

- Unverpackt-Läden ausprobieren. Dort findet man (fast) alles, was das Zero-Waste-Herz begehrt.

Viele Tipps, wo man in Österreich verwacklungsfrei einkaufen kann, findet man z.B. hier:
 https://www.zerowasteaustria.at/zero-waste-shops.html
 https://nachhaltig-in-graz.at/listen/verpackungsfrei-einkaufen-in-graz/

hinzugefügt von

    #3 Gackerlsackerl

    Statt den üblichen Hundekotbeuteln nehme ich kompostierbare Sackerl. Wir bekommen die sogar gratis von der Gemeinde für den Biomüll.

    hinzugefügt von

      #4 Monatshygiene

      Konventionelle Tampons und Binden enthalten Plastik und sind nicht kompostierbar. Doch es gibt Alternativen:

      - Stoffbinden und Slipeinlagen sind waschbar und werden mittels Clip befestigt. Sie sind in unterschiedlichen Saugstärken erhältlich.

      - Menstruationstassen bestehen aus medizinischem Silikon und werden gereinigt und können durch Auskochen sehr lange wiederverwendet werden.

      - Tampons aus Bio-Baumwolle sind zwar einzeln in Plastik verpackt, sind aber kompostierbar und reduzieren den Plastikmüllberg deutlich. In manchen Ländern gibt es sie auch einzeln in Papier verpackt.

      - Slips mit eingebauten Binden gibt es ebenfalls. Einfach nach Verwendung waschen.

      - Eine weitere Möglichkeit sind Levantiner Schwämmchen. Diese natürlichen Menstruationsschwämme werden vor der Levantiner Küste gezüchtet, so dass die Schwämme nachwachsen. Der Naturschwamm kann zugeschnitten und gewaschen werden.

      Habt ihr noch weitere Tipps oder schon Alternativen ausprobiert?

      hinzugefügt von

        #5 Zahnpflege

        Statt herkömmlichen Zahnbürste aus Kunststoff und Zahnseide aus Nylon gibt es z.B. folgende Alternativen:

        - Zahnbürsten aus Bambus

        - Zahnputzholz: Zweige des Miswakbaumes kann man kauen, wodurch ein kleines  Bürstchen entsteht, mit dem man die Zähne putzen kann. In Miswakzweigen ist u.a. Fluorid enthalten. Gibt es mittlerweile übrigens auch in Form von Zahnbürsten (u.a. aus Holz), in die die Miswakzweige eingesetzt werden können.

        - Zahnseide: Neben Zahnseide aus Naturseide (mit wiederbefüllbarem Glasflacon) findet man nun auch eine vegane Variante aus Maisseide.

        - Als Zahnpasta-Ersatz eignet sich z.B. Zahnkreide (Zahnpulver aus Naturkreide).

        hinzugefügt von

          #6 Wäsche waschen

          Es muss nicht immer herkömmliches Waschpulver sein:

          - Efeu enthält Saponine, natürliche Seifenstoffe. Einfach Efeublätter sammeln, zerkleinern und in einem Waschesäckchen mitwaschen. Funktioniert!
          Eine Anleitung gibt es z.B. hier: https://nachhaltig-in-graz.at/waschen-mit-efeu/

          - Kastanien: Statt weitgereisten Waschnüssen kann man im Herbst Kastanien sammeln. Auch sie enthalten natürliche Seifenstoffe. Ebenfalls zerkleinern, dann mit Wasser vermengen und stehenlassen.
          Eine mögliche Anleitung:
          www.smarticular.net/waschmittel-aus-kastanien-herstellen/

          - Essig, Waschsoda oder Natron können zusätzlich mitverwendet werden, u.a. gegen Verkalkung.

          - V.a. in Unverpackt-Läden gibt es häufig auch flüssiges Waschmittel zum selber Nachfüllen.

          hinzugefügt von

            #7 Haare waschen

            Auch hier gibt es zahlreiche Alternativen:

            - Festes Shampoo: Haarshampoo gibt es auch in Stückform als festes Shampoo. Einfach anfeuchten und im Haar verteilen.

            - Haarseifen: Auch diese gibt es in Stückform. Wichtig ist aber bei Haarseifen, nach der Haarwäsche eine Spülung (saure Rinse aus Wasser und Zitronensaft oder Essig) anzuwenden. Das Haar braucht einige Haarwäschen, um sich umzustellen.

            - Mehl: Puristen schwören auf eine Mischung aus Roggenmehl und Wasser (wer empfindlich auf Gluten reagiert, kann auch Reismehl verwenden). Auch hier benötigt es einige Zeit, bis sich die Haare an die neue Pflege gewöhnen.
            Anleitungen z.B. hier:  https://www.smarticular.net/roggenmehl-statt-shampoo-erfahrungen/

            - In Unverpackt-Läden findet man zudem auch flüssiges Haarshampoo zum Abfüllen.

            hinzugefügt von

              Füge Deinen Beitrag hinzu

              Bild Video Audio Text Externe Inhalte einbetten

              This field is required

              Drop Images Here

              oder

              You don't have javascript enabled. Media upload is not possible.

              Bild über URL hinzufügen

              Maximale Datengröße: 2 MB.

              Processing...

              This field is required

              Video hier einfügen

              oder

              You don't have javascript enabled. Media upload is not possible.

              e.g.: https://www.youtube.com/watch?v=WwoKkq685Hk

              Hinzufügen

              Supported services:

              Maximale Datengröße: 10 MB.

              Processing...

              This field is required

              Audio hier einfügen

              oder

              You don't have javascript enabled. Media upload is not possible.

              e.g.: https://soundcloud.com/community/fellowship-wrapup

              Hinzufügen

              Supported services:

              Maximale Datengröße: 2 MB.

              Processing...

              This field is required

              e.g.: https://www.youtube.com/watch?v=WwoKkq685Hk

              Supported services:

              Processing...

              Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

              Was denkst Du darüber?

              Schreibe einen Kommentar

              Geschrieben von Sonja Tautermann

              grüne elektronik

              Fairere & grüne Elektronik (6 Beiträge)

              Klick hier und unterschreib die Petition!