in , ,

Positive, unterstützenswerte Projekte

#1 Partydienst für den guten Zweck

Die „Payback Bar“ ist eine mobile „Cocktailbar für alle Fälle“, das heißt für alle Partys, Feten, Feste, Feiern, egal ob Hochzeit, Geburtstag, Releaseparty, Housewarming oder Abschiedsfeier. Die besten und beliebtesten Cocktails werden fachgerecht zubereitet und kunstvoll dekoriert serviert. Der Aufwand ist minimal, „Payback Bar“ bringt alles mit. Der Reinerlös aus der Veranstaltung kommt dann einem Projekt des Entwicklungshilfeklubs zugute.
www.payback-festival.at

hinzugefügt von

#2 Taschen für den guten Zweck

FH-Projekt: Aus T-Shirts werden "Benefiztaschen"

Eigentlich sollten sie für eine Lehrveranstaltung T-Shirts bedrucken - stattdessen verwandelte eine Gruppe FH-Studierender sie lieber in lässige handgemachte Tragetaschen und unterstützt damit die Kindernothilfe. Eigentlich war das anders gedacht: Neue Shirts mit einem Label zu bedrucken und sie im Webshop zu verkaufen, das war ursprünglich die Aufgabe in der Lehrveranstaltung "Produkt- und Servicemanagement" im Fachhochschulstudiengang "Design & Produktmanagement" gewesen.

Quelle

hinzugefügt von

    #3 Mobilität

    Die in vielen Städten angepeilte Mobilitätswende kann nur dann nachhaltig erzielt werden, wenn die Kinder quasi bei der Hand genommen, aufs Rad gesetzt und ihnen gezeigt wird, wie Radfahren im dichten Stadtverkehr gut funktioniert und Spaß macht. Hochwertige Aus- und Bewusstseinsbildung als Schlüssel zum Umstieg auf kinderfreundliche Mobilität.
    Der Verein Schulterblick – Die Wiener Radfahrschule hat für Radfahrkurse mit Schulklassen ein höchst innovatives Konzept entwickelt, das ein Miteinander als übergeordnetes Ausbildungsziel definiert. Nicht die Regeln geben den Handlungsrahmen vor, sondern das Verständnis von einem Miteinander. Die Kinder entwickeln fahrtechnische, kommunikative und kooperative Fähigkeiten, dieses Verständnis beim Radfahren im Verkehr umzusetzen.
    Das Projekt wurde schon mehrfach ausgezeichnet, national und international; u.a. Sieger des VCÖ-Mobilitätspreis Wien 2016 & Österreichischer Sieger beim EU-Wettbewerb Dotherightmix. Die Kosten für die Kurse trägt die Mobilitätsagentur Wien.
    www.schulterblick.at

    hinzugefügt von

      #4 Via Telefontarif gegen Kinderarbeit

      Telefonieren und gleichzeitig ausbeuterische Kinderarbeit bekämpfen: möglich ist das durch eine Kooperation zwischen Kindernothilfe Österreich und goood mobile.

      152 Millionen Kinder weltweit sind Kinderarbeiter, schätzt die Internationale Arbeitsorganisation (ILO), 73 Millionen davon unter schweren, ausbeuterischen Bedingungen, z.B. in Bergwerken, auf Kakaoplantagen, Baumwollfeldern oder in Fabriken. Durch eine Kooperation mit dem jungen Mobilfunkunternehmen goood ist es möglich, über den Telefontarif monatlich Kinderarbeiter in Bolivien in einem Projekt der Kindernothilfe zu unterstützen und ihnen zu einer Schulbildung zu verhelfen. Damit setzt die Kindernothilfe mit Bildungsmaßnahmen für arbeitende Kinder und Aufklärungsarbeit in den Gemeinden ein deutliches Zeichen gegen die Ausbeutung Minderjähriger.

      goood mobile

      Seit Ende 2017 ist das junge Mobilfunkunternehmen goood auf dem österreichischen Markt vertreten, seit Februar gehört auch die Kindernothilfe Österreich zu den goood-Partnern. Das Konzept ist einfach: Zehn Prozent des monatlichen Telefontarifes werden automatisch an gemeinnützige Organisationen gespendet. Telefoniert wird dabei über das Netz von A1, dem Marktführer in Österreich. Die Kunden entscheiden bei Auswahl einer der beiden Tarifoptionen (15 oder 25 Euro monatlich) selbst, welcher Einrichtung ihre Spende zugutekommt. Über die Kindernothilfe Österreich kann Bergarbeiterkindern im Hochland Boliviens eine Schulbildung ermöglicht werden.

      hinzugefügt von

        #5 Zum Natur-Forscher werden

        www.naturbeobachtung.at ist die Online-Meldeplattform in Österreich für alle Naturliebhaber. Man kann sich über Tier- und Pflanzenarten informieren, diese online melden, sich im Diskussionsforum austauschen und von Experten bei der Bestimmung helfen lassen.
        Die von den „Citizen Scientists“ gemeldeten Daten fließen in aktuelle Verbreitungskarten, Publikationen, Rote Listen und Schutzprojekte ein. Das Melden von Beobachtungen funktioniert ganz einfach nach dem „5-W-Prinzip“: Wer hat wo, wann, was und wie viel gesehen? Man kann auch ein Belegfoto mit hochladen und seinen Fund auf einer interaktiven Karte verorten. Bilder sind deshalb wichtig, weil damit unsere Experten die Fundmeldungen leichter überprüfen können.
        Brandneu auf naturbeobachtung.at meldbar sind die Reptilien, zu denen besonders in der Steiermark aktuelle Verbreitungsdaten gesucht werden. Melden Sie uns Ihre Beobachtungen auf www.naturbeobachtung.at und leisten Sie damit einen wichtigen Beitrag zur Biodiversitätsforschung!
        naturschutzbund.at

        hinzugefügt von

          Füge Deinen Beitrag hinzu

          Bild Video Audio Text Externe Inhalte einbetten

          This field is required

          Bild hier einfügen

          oder

          You don't have javascript enabled. Media upload is not possible.

          Bild über URL hinzufügen

          Maximale Datengröße: 2 MB.

          Processing...

          This field is required

          Video hier einfügen

          oder

          You don't have javascript enabled. Media upload is not possible.

          e.g.: https://www.youtube.com/watch?v=WwoKkq685Hk

          Hinzufügen

          Unterstützte Dienste

          Maximale Datengröße: 10 MB.

          Processing...

          This field is required

          Audio hier einfügen

          oder

          You don't have javascript enabled. Media upload is not possible.

          e.g.: https://soundcloud.com/community/fellowship-wrapup

          Hinzufügen

          Unterstützte Dienste

          Maximale Datengröße: 2 MB.

          Processing...

          This field is required

          e.g.: https://www.youtube.com/watch?v=WwoKkq685Hk

          Unterstützte Dienste

          Processing...

          Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

          Was denkst Du darüber?

          Schreibe einen Kommentar

          1 Like, 1 Baum | look! - das Magazin für Wien

          1 Like, 1 Baum | look! – das Magazin für Wien

          Am Sonntag beginnt die EU-Präsidentschaft Österreichs. Mit Sebastian Kurz ist da...

          Am Sonntag beginnt die EU-Präsidentschaft Österreichs. Mit Sebastian Kurz ist da…