in

Special Screening Welcome to SODOM präsentiert von Global 2000

Special Screening Welcome to SODOM präsentiert von Global 2000


Beginn: 2018-11-23 19:30:00
Veranstaltungsort: Stadtkino Wien
Akademiestrasse 13, 1010 Wien

Auftakt-Special Screening von Welcome to Sodom!
Präsentiert von Global 2000 – am 23. November um 19:30

19:30
Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier von Florian Weigensamer & Christian Krönes
A 2018 | 92' | OmdU | Prädikat: "wertvoll"
im Anschluss

PODIUMSDISKUSSION
mit den Filmemachern Florian Weigensamer & Christian Krönes sowie Lisa Kernegger von Global 2000, Mag. Elisabeth Giehser von der Elektro-ade und Univ. Prof. Marion Huber-Humer von der Universität für Bodenkultur Wien

Während Elektronikgeräte in der Ersten Welt für Effizienz und Unterhaltung sorgen, wird ihren Überresten nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Eine Wegwerfkultur, geprägt von systematischer Kurzlebigkeit und sich stetig wandelnden Trends. Dass der anfallende Elektromüll nicht nur vor Ort, sondern auch in anderen Regionen unserer Erde Probleme schafft, zeigt der neue österreichische Dokumentarfilm von Florian Weigensamer und Christian Krönes: WELCOME TO SODOM – Dein Smartphone ist schon hier.

Anlässlich des Kinostarts veranstaltet Global 2000 am 23.11.2018 ein Special Screening mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema Elektromüll. Gemeinsam mit den Regisseuren werden neben der Abfallexpertin Lisa Kernegger von GLOBAL 2000 auch Mag. Elisabeth Giehser von der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria GmbH (https://www.facebook.com/elektro.ade.austria/) sowie Univ. Prof. Marion Huber-Humer von der Universität für Bodenkultur über die Thematik informieren und diskutieren. Die Veranstaltung soll für die Problematik von Elektroschrott und dessen Auslagerung in andere Gebiete der Welt sensibilisieren, sowie das Bewusstsein von Konsumentinnen und Konsumenten fördern.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Kartenreservierung:
per Telefon im Stadtkino Wien: (01) 712 62 76
per Mail: stadtkino@stadtkinowien.at
Kartenpreis: 9,–

Welcome to SODOM – ab 23. November im Stadtkino im Künstlerhaus
„Sodom“ nennt man den Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, den nur jene betreten, die unbedingt müssen. Die Deponie von Agbogbloshie ist Endstation für Computer, Monitore und anderen Elektroschrott aus Europa und aller Welt, sofern sie nicht fachgerecht entsorgt werden. Rund 250.000 Tonnen davon gelangen Jahr für Jahr hierher. Auf illegale Weise. Die Nachfrage nach den neusten elektronischen Accessoires in der Ersten Welt explodiert. Hersteller melden regelmäßig Umsatzrekorde. Doch diese Lifestyle-Produkte sind oft schon nach kurzer Zeit wieder „out“ und damit Schrott. Hunderttausende davon landen in Ghana, wo Kinder und Jugendliche den Elektroschrott unter freiem Himmel zerkleinern. Durch das Schmelzen alter Kabel in pechschwarzen Rauchwolken werden neue Rohstoffe gewonnen. Für die einen ein „sauberes“ Geschäft, für die anderen giftiger Alltag. Der Dokumentarfilm WELCOME TO SODOM lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen und mit ihrer Sichtweise auf das Leben in dieser sprichwörtlichen Hölle auf Erden beeindrucken: voller Energie & Kreativität wird dem alltäglichen Kampf ums Überleben und dem "Biest" Sodom die Stirn geboten.19:30 Uhr:

www.global2000.at
www.welcome-to-sodom.at



Source

Was denkst Du darüber?

Schreibe einen Kommentar

Warum müssen wir unser Wasser retten? ansehen

Warum müssen wir unser Wasser retten? ansehen

Familie Lütke Schwienhorst verklagt die Bundesregierung | Klimaklage von Greenpeace

Familie Lütke Schwienhorst verklagt die Bundesregierung | Klimaklage von Greenpeace