Pressefreiheit in Bedrängnis (2/12)

Ich denke, oft ist es die Angst, die uns hemmt. Die Angst vor Veränderung per se genauso wie Ängste, die von der Politik geschürt werden oder aber reale Bedrohungen. Erst vor kurzem wurde öffentlich, dass Österreich in Sachen Pressefreiheit abgerutscht ist. Sie wird nicht mehr als „gut“ eingestuft, sondern nur noch als „ausreichend“. Journalisten werden in Österreich vor allem von der FPÖ angegriffen. Auch international ist die Entwicklung der Pressefreiheit rückschrittlich. Das macht mir persönlich Angst und bremst so manch Gedanken. Kann ich das schreiben? Was wenn ich mal in die Türkei reisen möchte? Presseausweis mitnehmen oder besser zu Hause lassen? Angst schützt uns. Angst hemmt aber auch. Deshalb ist meines Erachtens eine wache Zivilgesellschaft wichtig und jede Initiative zu begrüßen, die für einen offenen und kritischen Diskurs sorgt.
Karin Bornett, freie Journalistin

Was denkst Du darüber?

Schreibe einen Kommentar

Veteran

Geschrieben von Karin Bornett

Bloggerin in der Option-Community, freie Journalistin und Texterin. Technikaffines Labradorfrauchen mit großem Interesse an Innovation und Nachhaltigkeit, Gefallen für Dorfidylle und Faible für urbane Kultur.

www.karinbornett.at

Opportunismus, Angst & Gier

Gesellschaft wird bewusst gespaltet